Logo

Hauptversammlung 2013

Hauptversammlung der KSG Gerlingen am 22.03.2013

Am vorletzten Freitagabend fand die Hauptversammlung 2013 in der Jahnhalle statt. Der erste Vorsitzende Jürgen Zierz begrüßte die anwesenden 85 Mitglieder. Ein besonderer Gruß galt den Gästen der Stadt Gerlingen, Herrn Bürgermeister Brenner, den Gemeinderätinnen Petra Bischoff und Brigitte Fink, den Gemeinderäten Horst Arzt und Martin Nufer, dem Leiter des Sportkreises Ludwigsburg Herrn Matthias Müller, Herrn Rainer Enke von der Leonberger Kreiszeitung und unserem Ehrenvorsitzenden Siegfried Brändle.
Jürgen Zierz stellte fest, dass die Einladung zur Hauptversammlung satzungsgemäß und fristgerecht durch Veröffentlichung im Gerlinger Anzeiger erfolgt ist. Die Tagesordnung hatte – nachdem keine Einwände vorlagen – Gültigkeit. Zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder Hermann Albrecht, Wilfried Döbele, Adelheid Koch, Christel Leitz, Gerhard Ludmann, Vladimir Mihelic, Waltraud Schönfeld und Hermann Stuber wurde eine Schweigeminute eingelegt.
In seinem Grußwort der Stadt Gerlingen dankte Bürgermeister Brenner allen Abteilungen der KSG mit ihren Trainern und Übungsleitern für ihre gute Arbeit. Und dass in den Vereinen gut gearbeitet wird, zeigt die Bürgerumfrage zum Stadtmarketing des BDS in Gerlingen, bei der die Bereiche „Sportangebot“ und „Vereinsleben“ von der Bevölkerung höchste Noten erhielten. Er begrüßte den vom FC Gehenbühl und der KSG gegründeten gemeinsamen Jugendfußballclub
Gerlingen und sicherte städtische Unterstützung zu. So werden z.B. durch die Sanierung der Kunstrasenplätze im Breitwiesenstadion und auf der Schillerhöhe die Spielbedingungen verbessert. Herr Brenner bat auch um Verständnis, dass die Themen „Sportentwicklungsplan“ und „Sportpark Gerlingen“ durch die in den letzten Jahren notwendigen Investitionen im Schulbereich und bei der Kinderbetreuung keine Priorität hatten. Er sicherte zu, dass diese 2 Themen in Kürze wieder aufgenommen werden. Eine besondere Ehrung gab es für Manfred Bez und Gerhard Höschele. Manfred Bez wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft und seinen lebenslangen hervorragenden Einsatz als Fachmann für Sanitär und Heizung in der KSG von Bürgermeister Brenner gelobt und erhielt eine Armbanduhr mit Stadtwappen der Stadt Gerlingen. Von Jürgen Zierz wurde er mit der silbernen Ehrenmedaille der KSG ausgezeichnet. Für sein sportliches Lebenswerk in der KSG – 46 Jahre erfolgreiche Trainerarbeit in der Abteilung Leichtathletik – wurde Gerhard Höschele von Bürgermeister Brenner mit der Ehrenmedaille in Bronze der Stadt Gerlingen ausgezeichnet. Zusätzlich wurde er von Matthias Müller mit der silbernen Ehrennadel des Württembergischen
Landessportbunds geehrt. Für die KSG überreichte Jürgen Zierz die goldene Ehrenmedaille der KSG und für die Abteilung Leichtathletik Dagmar Stützel-Kaun einen Bildband.
  
 
In seinem Geschäftsbericht ging der Geschäftsführer Werner Vogel auf 3 wichtige Projekte des Jahres 2012 ein. Dazu gehörte die Gründung des Fördervereins der KSG, der Erbbaurechtsvertrag mit Fa. Bosch und die Gründung eines gemeinsamen Jugendfußballclubs der Vereine FC Gehenbühl und KSG Gerlingen. Der Förderverein wurde am 27.06.2012 gegründet und wird die KSG v.a. im Jugend- und Seniorenbereich unterstützen sowie künftige Großveranstaltungen der KSG ausrichten. Der Erbbaurechtsvertrag mit Bosch läuft über 40 Jahre und war die Voraussetzung zum Bau einer neuen Halle durch Bosch auf dem Gelände der KSG. Damit bietet sich der KSG eine langfristig sichere Einnahmequelle und die Möglichkeit, die Halle nach Ablauf der Erbbaupachtzeit kostenfrei zu übernehmen. Der gemeinsame Jugendfußballclub ist die Fortsetzung der zwischen dem FC Gehenbühl und der KSG bestehenden Spielgemeinschaften, nur auf höherem Niveau. Damit einher geht eine Bündelung des Jugendfußballs in Gerlingen und eine engere Bindung der Fußballbereiche der beiden Vereine.
 
  
Im sportlichen Bereich meldeten Badminton, Tischtennis und Schwimmen schöne Erfolge. Im Badminton ist die erste Mannschaft in die Württembergliga und die dritte Mannschaft in die Landesliga aufgestiegen. Hinzu kommt ein Hauptpreis der Toto-Lotto-Sportjugendförderung 2012 für das Projekt „Gemeinsame Sportstunden mit Kindern des Hoffmannhauses“. Obendrein haben die Leser der Leonberger Kreiszeitung das Badminton-Team zur Mannschaft des Jahres und Dascha Haan von der Schwimmabteilung zur Sportlerin des Jahres gewählt. Im Tischtennis ist die erste Mannschaft in die Verbandsliga aufgestiegen und die Senioren 50+ waren mit ersten und dritten Plätzen bei Meisterschaften in Baden-Württemberg erfolgreich.
Die Abteilungen der KSG, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen, tragen mit ihren Leistungen ebenfalls zum Erfolg der KSG bei und runden das Sportangebot ab.
Zum Thema „ Aktivitäten des Gesamtvereins“ berichtete die stellvertretende Vorsitzende Sabine Wahl über das Gerlinger Sportcamp für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, die Weihnachtsaktion 2012 mit dem Hoffmannhaus, das anstehende 50-jährige Jubiläum der Abteilung Gymnastik und den geplanten KSG-Flyer. Das Sportcamp ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Stadt Gerlingen, der Volkshochschule und der KSG und findet auch dieses Jahr wieder an 4 Tagen der Pfingstferien statt. Sinn des Projektes ist, die Kinder an die verschiedenen Sportarten heranzuführen. In der Weihnachtsaktion mit dem Hoffmannhaus (eine Jugendhilfeeinrichtung der Diakonie der evangelischen Brüdergemeinde Korntal) erfüllen KSG-Mitglieder Wünsche der Kinder und Jugendlichen des Hoffmannhauses in Gerlingen und Korntal. Diese Aktion wird seit 2009 von Sabine Wahl geleitet und war auch in 2012 ein voller Erfolg.
 
In seinem Kassenbericht ging der Schatzmeister Alexander Teller ausführlich auf Einnahmen und Ausgaben in den 4 Bereichen des Vereins Vermögensverwaltung, ideeller Bereich, Zweckbetrieb und wirtschaftlicher Betrieb) ein. Das Geschäftsjahr 2012 schloss mit einem Gewinn von EURO 34.045,92, was nach Abzug der Darlehenstilgung zu einer Geldmittelzunahme von EURO 3.557,52 führte.
 
Den Revisionsbericht erläuterte Horst Weiermüller und bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung. Entsprechend seines Vorschlags wurden Schatzmeister und Vorstand mit Ausschussmitgliedern jeweils einstimmig entlastet. 
 
Danach gab es die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft. 
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
Jutta und Roland Bäuerle, Susanne und Hans-Werner Breithut, Dieter Epping, Jutta Häcker, Sieglinde Ivanowitsch, Margarethe Krißmer, Uwe Maier, Manfred Pflüger, Lars Stuhlmüller, Monika Walter, Alfred Walz und Michael Wolter.
 
Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:
Horst Arzt, Dieter Bachofer, Siegfried Brändle, Bernhard Christof, Helga Heck, Angelika Höhl, Herbert Münch und Cornelia Stelzenmüller. 
 
Ehrung für Abteilungsleiter:
Die Abteilungsleiter Martin Ehmann (Turnen), Gerd Kraft (Fußball), Axel Schneider (Schwimmen) und Volker Sprenger (Tanzen) gaben ihre Funktion auf. Jürgen Zierz würdigte ihren hervorragenden Einsatz und ihre erfolgreiche Tätigkeit und überreichte als Dank ein Geschenk.
 
Die „Satzungsanpassung in den §§ 8, 11, 15 und 20“ erläuterte Werner Vogel. Nach einer kurzen Diskussion und einer Änderung im § 11 wurde die neue Fassung einstimmig beschlossen.
Um 22.20 schloss Jürgen Zierz die Hauptversammlung mit einem Dank an alle Personen, die in Vorbereitung und Durchführung zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.
 
Der Vorstand
Copyright © 2012 KSG Gerlingen e.V.